Wir über uns

Bild1

Prof.Kraußlach

 

Prof. Dr. Heike Kraußlach
Projektleitung

2009 wurde Prof. Dr. Heike Kraußlach zur Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaft, insbesondere Personalwirtschaft, an die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Fachbereich Betriebswirtschaft) berufen. Die gebürtige Thüringerin studierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Ökonomie und promovierte 1991 auf dem Gebiet der Arbeitswissenschaft. Vor ihrer Berufung an die EAH Jena arbeitete Prof. Dr. Kraußlach als Geschäftsbereichsleiterin Personal des Universitätsklinikum Jena.

IMG_4638_1Christiane Krüger
Projektmitarbeiterin

Tel.: 03641/205-767
Christiane.Krueger@eah-jena.de

Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Universität Leipzig war Christiane Krüger mehrere Jahre als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig. Anschließend leitete sie als Inhaberin 15 Jahre ein Gesundheitsstudio, war als Fachkraft für BGM tätig und ist seit Oktober 2015 Mitarbeiterin des Netzwerkes Gesunde Arbeit in Thüringen.

Christina Nolte
Projektmitarbeiterin

Tel.: 03641/205-767
Christina.Nolte@eah-jena.de

Nach ihrem Studium der Anglistik/Amerikanistik und der Soziologie arbeitete Christina Nolte 15 Jahre in Unternehmen in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Projektmanagement und Business Development. Seit 2014 ist sie an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena im Bereich der Gesunden Arbeit (u. a. Projekt VorteilJena – Vorbeugen durch Teilhabe) tätig und unterstützt seit 2019 das Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen.

Steffi Burchert 
Projektmitarbeiterin

Tel.: 03641/205-942
Steffi.Burchert@eah-jena.de

2007 beendete Steffi Burchert ihr Studium der Betriebswirtschaft an der Hochschule Jena. Anschließend sammelte sie 11 Jahre umfangreiche Erfahrungen im Qualitäts-, Prozess- und Projektmanagement in großen und mittelständischen Unternehmen. Darüber hinaus erweiterte sie in den vergangenen 4 Jahren ihre Expertise im Bereich „Gesund Arbeiten“. Seit 2018 ist sie Mitarbeiterin im Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen und Ansprechpartnerin für das „Thüringer Siegel für Gesunde Arbeit“.

Der Netzwerk-Beirat

bestehend aus Vertretern des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, der Industrie- und Handelskammern Ostthüringens, Mittel- und Nordthüringens, der Kreishandwerkerschaft, der AOK PLUS, der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. und anderen Interessengemeinschaften spielt eine zentrale Rolle, da er mit der Geschäftsstelle bisherige Tätigkeiten evaluiert sowie geplante Vorhaben gemeinsam abstimmt und konkretisiert.
 

Mitglieder im Beirat:

Prof. Dr. Michael Behr – Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Dr. Cornelia Haase-Lerch – Industrie- und Handelskammer Erfurt

Dr. Eva-Maria Hähnel – Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. (AGETHUR)

Dr. Gunnar Wolf – Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Dr. Norbert Hebestreit – Universitätsklinikum Jena

Almut Weinert – Industrie- und Handelskammer Gera

Frank Heuer – Interessengemeinschaft Gewerbegebiet Jena-Süd (IGJS)

Heiko Kotte – AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Thorsten Christ – Institut für Personalmanagement und Personalrecht e.V.

Uwe Lübbert – Kreishandwerkschaft Jena

Wolfgang Genczler – Merkur Bank KGaA

  •